Home
Publikationen
Multi-Deutsch
Zungenbrecher
Wortspielereien
Schimpf-?-Wörter
Gern-Verreisende
Kulinarisches
Backstübchen
Aprikosenkuchen
Baisermasse
Buchteln
Buttercreme
Buttermilchkuchen
Cheesecake
Cookies
Eierschecke
Empanada
Fattigmann
Haselnusskuchen
Hefebrötchen
Kalter Hund
Käsefüße
Käsekuchen
Makronentorte
Mohntorte
Quarktorte
Rhabarber-Baiser
Rosinensemmeln
Schokoladen-Tarte
Tiramisu
Versunkener
Weihnachtsbäckerei
Schwarz-Rot-Gold
Rezeptübersicht
aushäusig
Spitzfindigkeiten
Kaleidoskop
Impressum
Kontakt
Sitemap

Bitte: Hinweise auf "Backstübchen" beachten.

Rhabarber-Baiser-Kuchen

Zutaten für den Boden:

  250 g Mehl
250 g Butter
175 g Zucker
100 ml Mineralwasser
 4  Eigelb
 1 Päckch. Backpulver                                                         
 1 Prise Salz
 750 g Rhabarber, geputzt und in Stücke geschnitten

Die Butter mit Zucker, Salz und Mineralwasser schaumig rühren. Die Eigelbe dazu geben, verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver sieben und in den Rührteig einarbeiten. 4 Minuten mit dem elektrischen Rührgerät aufschlagen.

Teig in die Springform geben, mit dem Rhabarber belegen.

 

Backen: 60 Minuten bei 175 °C

 

Zutaten für den Belag:

   150 g Puderzucker
 4  Eiweiß                                                                   
2 TL Zitronensaft
 1 Prise      Salz                                                             

Eiweiß mit Zitronensaft und Salz steif schlagen. Puderzucker vorsichtig unterheben. Baisermasse auf dem gebackenen Kuchen verstreichen.

 

Backen: 10 Minuten bei Restwärme (ca. 50 °C)

 

Tipp:

  • mit anderen Früchten variieren, z.B. mit roten Johannisbeeren