Home
Publikationen
Multi-Deutsch
Zungenbrecher
Wortspielereien
Schimpf-?-Wörter
Gern-Verreisende
Kulinarisches
Backstübchen
Aprikosenkuchen
Baisermasse
Buchteln
Buttercreme
Buttermilchkuchen
Cheesecake
Cookies
Eierschecke
Empanada
Fattigmann
Haselnusskuchen
Hefebrötchen
Kalter Hund
Käsefüße
Käsekuchen
Makronentorte
Mohntorte
Quarktorte
Rhabarber-Baiser
Rosinensemmeln
Schokoladen-Tarte
Tiramisu
Versunkener
Weihnachtsbäckerei
Schwarz-Rot-Gold
Rezeptübersicht
aushäusig
Spitzfindigkeiten
Kaleidoskop
Impressum
Kontakt
Sitemap

Bitte: Hinweise auf "Backstübchen" beachten.

Schokoladen-Tarte (eine lukullische Anregung von Christine R. – Besten Dank!)

Zutaten für den Mürbeteig:

120 g Mehl
50 g Butterflöckchen (kalt!)
30 g Brauner oder Puderzucker
 1  Eigelb
1 Prise Salz

Die Zutaten in eine Schüssel geben und rasch miteinander verkneten. Teig für 30 Minuten kalt stellen. Dann ausrollen; eine Tarte-Backform (22 bis 24 cm ø) samt Rand auslegen. Teig mit einer Gabel anstechen.

 

Backen: 12 - 15 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180 °C

 

Zutaten für den Belag:

      350 g             Doppelrahm-Sahnecreme
 350 g Zartbitter-Kuvertüre
250 g Sauerkirschen (entsteint, ggf. sehr gut abgetropft)
1 EL             Kirschbrand

Die Creme double heiß machen, die grob zerstückelte Kuvertüre darin schmelzen. Mit Kirschbrand verfeinern.

Sauerkirschen auf dem abgekühlten Tarteboden verteilen. Die noch warme Schokoladencreme darauf geben.

Die abgekühlte Tarte zum Festwerden in den Kühlschrank stellen.

 

Tipps:

  • Die Doppelrahm-Sahnecreme kann teilweise durch Mascarpone ersetzt werden.
  • Die Tarte ist "zum Reinknien lecker", aber so mächtig, dass schon kleine Kostproben genügen.
  • Wem es noch nicht üppig genug ist: mit Zimtsahne servieren. Oder den Kuchen in Quadrate schneiden und mit Kuvertüre überziehen, als Praline vernaschen.