Home
Publikationen
Multi-Deutsch
Zungenbrecher
Wortspielereien
Schimpf-?-Wörter
Gern-Verreisende
Kulinarisches
Backstübchen
Aprikosenkuchen
Baisermasse
Buchteln
Buttercreme
Buttermilchkuchen
Cheesecake
Cookies
Eierschecke
Empanada
Fattigmann
Haselnusskuchen
Hefebrötchen
Kalter Hund
Käsefüße
Käsekuchen
Makronentorte
Mohntorte
Quarktorte
Rhabarber-Baiser
Rosinensemmeln
Schokoladen-Tarte
Tiramisu
Versunkener
Weihnachtsbäckerei
Schwarz-Rot-Gold
Rezeptübersicht
aushäusig
Spitzfindigkeiten
Kaleidoskop
Impressum
Kontakt
Sitemap

Bitte: Hinweise auf "Backstübchen" beachten.

Empanada (mit liebem Dank an Martin Márquez Meißner)

Die ursprünglich aus Galizien stammende Empanada trägt el pan, das Brot, in ihrem Namen. Sie ist eine Teigtasche, deren Füllungen variieren können, s.u.: Tipps.

Dies hier ist ein Rezept für die Empanada de atún, ausgelegt für ein Backblech. Für die Hülle verwenden wir "fertigen" Blätterteig aus dem Kühlregal. Somit lässt sich die Empanada sehr rasch herstellen! 

 

Zutaten für die Füllung:

  1 Dose geschälte Tomaten (ca. 400 g)
 1 Dose  Thunfisch (ca. 100 g) 
 2-3 St. (roter) Gemüsepaprika                                                   
2 St. mittelgroße Rote Zwiebeln
 EL  Zucker
2 EL  Olivenöl                                                                          
 je 1 Prise     Salz und Pfeffer

Die Paprikas putzen, die Zwiebeln schälen, alles grob zerkleinern. In einer größeren Pfanne das Olivenöl erwärmen, das Gemüse dazugeben und bei geringer Wärmezufuhr dünsten.

Die Tomaten aus der Dose abtropfen lassen, dann pürieren. Sobald die Zwiebeln glasig sind, werden die Tomaten in die Pfanne gegeben. Mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen.

Den Thunfisch abtropfen lassen, dann gut zerkleinern und in die Tomatensoße geben. Aufkochen und bei reduzierter Hitze 10 - 15 Minuten köcheln lassen. Die Soße soll eindicken.

 

Den Backofen auf 180 ° C vorheizen. 

 

Zutaten für die Hülle:

     2 Platten Blätterteig (je in Backblechausmaß)                           
1  Ei

Das Backblech leicht mit kaltem Wasser benetzen oder mit Backpapier auslegen.

Die erste Blätterteigplatte ggf. etwas ausrollen und als Boden aufs Backblech legen. Die Füllung darauf verteilen, wobei ringsum ein ca. 2 cm breiter Rand frei gelassen wird. Den Rand mit etwas verquirltem Eiweiß bestreichen. Die zweite Blätterteigplatte nun auflegen und am Rand ordentlich zusammendrücken. Zuerst mit den Fingern, dann noch mit einer Gabel "versiegeln". Die Teigtasche muss schließlich dicht halten!

Mit dem restlichen verquirlten Ei die Empanada bestreichen. Vor allem die Ränder nochmals gut verkleben, die Empanada soll recht saftig schmecken.  

 

Backen: 30 Minuten bei 180 °C (mittlere Schiene)

 

Tipps:

  • Der Thunfisch lässt sich austauschen – z.B. durch Hackfleisch mit/ohne Oliven, Schinken, Hühnchenfleisch, Schafskäse, Maisbrei, Rote Bohnen oder Spinat. Oder durch Chorizo iberico, eine diebisch gute, traditionell hergestellte spanische Wurst.
  • warm oder kalt servieren
  • Vor allem, wenn Besuch oder eine Party ansteht: Die Empanada lässt sich sehr gut und in Ruhe vorbereiten. Ihr Geschmack entfaltet sich eh erst nach 2-3 Tagen.